Donnerstag, 14. Januar 2016

Neujahrsvorsätze verpasst oder schon wieder verpatzt ...

"Der Mensch sollte sich nicht schämen, zuzugeben, dass er Unrecht hatte. Damit drückt er - in anderen Worten - nur aus, dass er heute klüger ist als gestern." (Alexander Pope)

Heisst, ein verpasster oder bereits schon wieder verpatzter Neujahrsvorsatz kann auch jetzt, heute, neu definiert werden. Veränderungen sind immer möglich und brauchen keine "Meilensteindaten". Wichtig ist, dass sie zu den eigenen Werten und Vorstellungen passen und wir uns damit nicht einem gesellschaftlichen Druck unterwerfen. Denn dann wird es schwierig, sich selbst gerecht zu werden.

In diesem Sinne halte ich es kurz mit dem heutigen Blog, so dass Sie Zeit für Ihre persönlichen Ziele haben - jetzt! Viel Spass und genauso viel Erfolg heute, morgen und übermorgen!

Franziska Bischof-Jäggi