Mittwoch, 24. Juni 2015

"Ich bin süchtig ...

... nach Arbeit!"


Sucht nach Arbeit ist keine stoffgebundene Sucht wie Nikotinsucht, oder ganz generell einer Sucht nach illegalen oder legalen Drogen. Sie lässt sich weder im Blut noch im Urin nachweisen. Auch eine Durchsuchung der Manteltaschen, des Büros oder der Wohnung führt keine handfesten Beweise zu Tage. Stoffungebundene Süchte (auch substandungebundene Abhängigkeiten genannt) sind eben nicht gleich einfach fassbar. Dabei liest sich die Liste der Verhaltenssüchte schier endlos, denn im Prinzip kann fast jedes Verhalten zur Sucht werden:
  • Einkaufen
  • Computer / Internet / Games / Glücksspiele
  • Sport / Fitness
  • Fernsehen und/oder Musik
  • Sex und/oder Pornografie
  • Sammeln
  • Essen (bzw. Nicht-Essen und die ganze Palette der Essstörungen)
  • ...

Die Ursache einer Sucht ist sehr häufig die Flucht aus einer Situation: Man will Ängste, Probleme, Konflikte, Frust oder Ärger mit der Verhaltensweise "unterdrücken bzw. verdrängen". Die Folgen hingegen sind immer dieselben. Die Person verliert seine Freiheit und schadet seiner Gesundheit (finanziell, sozial, körperlich, psychisch - je nach Art der Sucht).

Der Weg aus einer stoffungebundenen Sucht ist vergleichbar, wie der Entzug von einer stofflichen Abhängigkeit und genauso schwierig zu bewältigen. Um nicht unzählige Versagen, Rückfälle und Enttäuschungen  von sich selbst und dem Umfeld in Kauf nehmen zu müssen, ist die Begleitung durch Fachleute und Selbsthilfegruppen sehr zu empfehlen.

Die Powermanagement GmbH ist spezialisiert im Umgang mit zwei spezifischen stoffungebundenen Süchten - der Arbeitssucht und der Online- und Mediensucht.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie selbst oder jemand in Ihrem beruflichen oder privaten Umfeld betroffen ist. Wir begleiten Sie und die Person gerne zurück in die Freiheit!

Auf Ihre Work-Life-Balance!

Franziska Bischof


Powermanagement GmbH, Im Rank 163, 6300 Zug, www.powermanagement.ch, info@powermanagement.ch, 041 740 68 28